Herzige Tierli auf BoingBoing

Dieses Video (und viele andere) mit herzigen Katzen wurde diese Woche auf BoingBoing gepostet:

Auf den überraschenden Schluss warten!

Jetzt aber ernst: Normalerweise beschäftigt sich BoingBoing z.B. mit Privatsphäre und anderen Digital-Lifestyle-Themen. Warum plötzlich dieser Jööh-Anfall?

Weil die Boinger diese Woche einen unangenehmen Blogosphere-Sturm durchstehen mussten. Dabei geht es um die Sex-Kolumnistin Violet Blue. Blue hatte auch einige Male auf BoingBoing gepostet. Vor knapp zwei Wochen musste Blue feststellen, dass ihr Inhalt von BoingBoing verschwunden war.

Bald wurde klar, dass das kein technisches Problem war, sondern eine gezielte Löschung durch die BoingBoing-Admins. Die Blogosphere geriet in Aufruhr, die Gerüchte und Theorien schossen ins Kraut.

Weiter angeheizt wurde die Kontroverse durch den Umstand, dass sich BoingBoing sonst immer für Transparenz und Redefreiheit stark macht. Für viele war diese Löschung ein Verrat an den eigenen Prinzipien. Und die Boinger schwiegen lange, was die Wogen nicht glättete. Und als sie sich schliesslich doch zu einem Statement durchrangen, war dieses alles andere als erhellend:

Die Kontroverse wurde sogar in der L.A. Times aufgegriffen:

Bis jetzt ist der Grund für die Löschung nicht bekannt. Das Bedürfnis nach etwas kuschelig unschuldigem stieg jedenfalls stark an.

Für die Löschung spricht:
– BoingBoing ist ein privates Blog und kann löschen, was sie wollen.
– Private Probleme muss man nicht ausplaudern.

Und gegen die Löschung spricht:
– Wer sonst Transparenz und Redefreiheit einfordert, muss selber gerade in belastenden Situationen diese Ideale hochhalten.
– BoingBoing ist einflussreich und wird von sehr vielen Leuten gelesen und kann sich deshalb nicht mehr auf die "Wir sind privat"-Position zurückziehen. Eine Zeitung gehört auch einem Privaten, hat aber trotzdem einen öffentlichen Auftrag.
– Warum löschen? Nichts mehr neues publizieren hätte auch gereicht.

Ich tendiere eher zu letzterem. Blogger können nicht dauernd die gleichen Rechte wie offizielle Medien einfordern, und sich dann beim einem schwierigen Fall aus der Verantwortung stehlen. Rechte bringen Pflichten mit sich.

Advertisements

Sag was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s