Aufregung um Kaffee auf Eis

Eigentlich eine ganz kleine Geschichte: ein Blogger geht in eine Bar, bestellt einen Espresso auf Eis, sagt der Barista: „I’m sorry, we can’t serve iced espresso here. It’s against our policy.“ Der Blogger regt sich fürchterlich auf, schreibt einen fulminanten Rant, die Fuck-Yous und Goddammits fliegen einem nur so um die Ohren, wie man es gern hat in Amerika und wie wir es hier in der Schweiz niemals tun würden, lieber die Zunge abbeissen.

And_i_am_not_lying_blog_ar

Die Details hier:

Die Reaktion des Besitzers von Murky Coffee bleibt natürlich nicht aus:

Mein Lieblingszitat: „If you ever show your face at my shop, I’ll punch you in your dick.“

Soweit, so putzig. Zwei geraten sich in die Haare wegen nichts.

Aber: weil die Geschichte gebloggt wird, und weil der Post von Boing Boing und Metafilter und anderen entdeckt wurde, schauen dem kleinen Streit plötzlich einige Millionen Leser rund um die Welt zu. Ohne Blogging nicht denkbar. Im besten Fall würde sich ein Tagi-Kolumnist aufregen, und einige Wochen später erzwänge der Barista eine kleine Gegendarstellung. Und vielleicht 4 Leserbriefe.

Auch wenn das an unserer Lebensrealität nichts ändert: ich finde das trotzdem ganz hervorragend.

Advertisements

Sag was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s