Die Stadt Zürich feiert den 1. August mit Lehrling und Monty Python

Den 1. August (der Nationalfeiertag) feiert man natürlich mit Salutschüssen, Jodelliedern, Fahnenzug und der Stadtmusik. Alles recht militärisch, wie es sich für Patrioten halt gehört.

Dass in Zürich der Bundesbrief von einer „Lernenden“ verlesen wird, finde ich recht herzig. Und erst noch Lehrling der Bank Vontobel. Das spurt wohl eine steile Karriere sowohl in der Bank als auch den Zünften vor. Gratuliere, Marion Kessler!

Überraschend ist auch die Auswahl der Stadtmusik Zürich. „Always look on the bright side of life„?? Im Ernst? Das Lied, das die Monty Pythons mit so wunderbar sarkastischen Strophen versehen haben wie dieser hier:

For life is quite absurd

And death’s the final word.
You must always face the curtain with a bow.
Forget about your sin.
Give the audience a grin.
Enjoy it. It’s your last chance, anyhow.

Das entspricht nicht direkt meiner Klischeevorstellung der Lebenshaltung eines Stadtmusikanten. Wer hatte diese Idee? Ist das gar ein subtiler Versuch, die ernste Schwere der Veranstaltung aufzubrechen? Auch hier also Gratulation!

Foto_46
Advertisements
Dieser Eintrag wurde getaggt mit . Setze ein Lesezeichen auf den Permanentlink.

4 Gedanken zu “Die Stadt Zürich feiert den 1. August mit Lehrling und Monty Python

  1. das zeigt nur wieder, dass sich niemand um song-texte kümmert. auch nicht die profis. der mood des songs genügt, und der ist ja super fröhlich. i am brian, too; and so is my wifehier die szene:http://www.youtube.com/watch?v=1loyjm4SOa0und hier bigus dickus…hoowoowow him to the floooohttp://www.youtube.com/watch?v=zPGb4STRfKwcheers,ugo

  2. Sogar dann: auch die superfröhliche Stimmung ist doch irgendwie fehl am Platz. Jedenfalls inmitten von Böllerschüssen der Historischen Compagnie (Sic! Humanistische Bildung vor, noch ein Tor!) und Liedern mit schweren Titeln wie "Frindschaft" und "Festhymnus".Ich nehme an, die gepfiffene Titelmelodie spielen die Piccolos solo – und dann wieder die ganze Musik mit vollem Trompeten-Tuba-Tschinellen-Rums-Einsatz. Da lacht man sich doch weg!

  3. Das mit der Kreuzigung macht allerdings schon Sinn (Eric Idle singt das Lied, während er und Brian/Jesus am Kreuz hängen). Vielleicht hängt ja die Schweiz am Kreuz und man muss sie deshalb aufmuntern! Wessen Kreuz? Das der EU – in gewissen, national-orientierten Augen das Rom von heute?

Sag was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s