Soul Calibur IV: Mehr als nur Brüste (aber davon auch nicht zu knapp)

So stelle ich mir den Designprozess von Soul Calibur IV vor:Der Designer arbeitet an einem Vorschlag für das Schwert von Siegfried. Riesig soll es sein, glänzen soll es, und jede Menge Stacheln und Spitzen müssen dran. Zufrieden mit der Arbeit geht er zum Produzenten und zeigt seinen Entwurf. Der Produzent kriegt eine rote Birne und brüllt: „NEIIIIN! VIIIEEL ZU WENIG! ICH WILL MEEEEEHHR!“

Devonthink_pro

Das war das leitende Designprinzip von Soul Calibur IV. Wenn man noch etwas draufpacken konnte, dann packte man das drauf; dann schnell eine Pause und dann noch etwas mehr oben drauf. Die japanischen Entwickler (Namco) haben sich hier das alte amerikanische Motto zu Herzen genommen: „Bigger is better, and too much is just right!“ Super! SCIV macht Spass, nicht nur, weil die Schere-Stein-Papier-auf-Speed-Mechanik des Prügelspiels perfektioniert ist, sondern eben auch, weil das Spiel so komplett überdreht ist.

Für Prügelspiel-Fans ist der Figuren-Editor: weil man damit seine Lieblingsfiguren umziehen und neu gestalten kann, vor allem aber, weil man auch die Kampfcharakteristik verändern kann. Davon profitieren die Pröbler und die Online-Gamer gleichermassen.

Nicht nur die Schwerter sind übrigens riesig, sondern auch die Brüste von Ivy:

Ivy

Was etwas befremdend ist, weil die Gute in früheren Ausgaben eher schlank und drahtig war (naja, nicht grade flach, aber jedenfalls nicht voll die Wassermelonenparty). Ich hab für euch die vier Soulcalibur-Versionen der letzten 10 Jahre verglichen:

Ivygrows

Und dann ist da noch die Star-Wars-Lizenz. In der PlayStation-3-Version kann man mit Darth Vader spielen; in der XBox-360-Version gibts Yoda. Auch wenn ich es amüsant finde, dass die PlayStation mit der dunklen Seite der Macht assoziiert wird (auch die Cover-Art ist schwarz und rot gehalten, für die XBox aber in weiss und XBox/Yoda-Grün) – es ist trotzdem sehr ärgerlich, dass man nicht mit Vader gegen Yoda kämpfen kann. Klar, Namco wird wohl bald die fehlende Figur zum Download anbieten; aber wahrscheinlich gegen Geld und das ist wirklich billiger Trick.

Ist den Fans egal: Namco hat heute gemeldet, dass sie in der ersten Verkaufswoche schon 2 Millionen Stück rausgehauen haben.

Soulcalibur_iv_-_what_s_within
Advertisements

3 Gedanken zu “Soul Calibur IV: Mehr als nur Brüste (aber davon auch nicht zu knapp)

Sag was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s