Tasche statt Rucksack

Dieser Rucksack vom schwedischen Unternehmen Boblbee hat mich nun seit vielen Jahren begleitet:

Boblbee

All die Staubsauger-Bemerkungen habe ich geduldig ertragen, weil ich das Ding eher als ein Personal Mobility Device sehe – die Raketenstufen sind einfach schon abgebrannt.

Ausführliche Überlegungen von Max Goldt in der November-Titanic zum Thema Rucksack vs. Umhängetasche („Kleiner Diskurs über kleines Gepäck“, online nicht aufzufinden, aber mit schönen Sätzen wie „Er trägt eine jener […] von Magazinjournalisten und Anhängern leicht gehobener Auffassungen anhaltend und beharrlich verspotteten Umhängetaschen. […] Eigentlich gab es immer Umhängetaschen, und ich kann darüber nicht sehr staunen, denn sie sind der traditionsreichste, sinnvollste, ich möchte fast sagen: der normalste Taschentypus überhaupt.„) haben sich nun aber zu einem Impulskauf verdichtet:

Tokyo1Tokyo2

Natürlich auch von Boblbee, damit mich der Born nicht exkommuniziert. Richtig praktische Details, schöne Polster für meinen Laptop und eine stilisierte Karte von Tokyo vorne drauf = WIN!

Update:

Ha, Frage vergessen! Wie haltet ihr es denn? Tasche oder Rucksack? Und warum?
Advertisements

Sag was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s