APB: Interview mit EJ Moreland, Design Lead von Realtime Worlds

APB (steht für All Points Bulletin) ist ein Multiplayer-Online-Shooter. Bis zu 100 Spieler gleichzeitig bekämpfen sich, die Hälfte davon als Enforcer, die andere als Criminals. Während Enforcer Zivilisten beschützen, gestohlene Autos zurückholen oder geheimnisvolle Pakete untersuchen müssen, tun die Criminals das, was Kriminelle halt so tun: morden, brandschatzen, plündern. Jeweil 4 Spieler schliessen sich zu einer Gruppe zusammen und erhalten Aufträge, die sie erfüllen müssen, während 4 Leute von der gegnerischen Fraktion sie daran zu hindern versuchen. Das Spiel ist hektisch, wie man es sich von einem Online-Shooter gewöhnt ist, aber durch die Aufgaben wirkt es strategischer. Die Action spielt sich auf den Strassen ab, zu Fuss oder in Autos. Einzelne Gebäude in der Stadt sind betretbar.

Ejmoreland-1

EJ Moreland von Realtime Worlds. Foto: Guido Berger

Nach einer Demo konnte ich mit EJ Moreland sprechen, Design Lead bei Realtime Worlds (dem gleichen Studio, das auch schon Crackdown herausgebracht hat). Besonders spannend scheint mir das Matchmaking zu sein: Immer, wenn ein 4er-Team eine Mission annimmt, wird ein ungefähr gleich starkes anderes Team gesucht, das eine Mission erhält, die dem gegnerischen Team dreinfunkt; entweder, in dem das Ziel das direkte Gegenteil ist; oder weil die Mission am gleichen Ort stattfindet und sich die Teams so in die Quere geraten.

Hier das Interview.


20090819_ejmoreland.MP3

APB erscheint im ersten Quartal 2010 für PC. Ein paar Screenshots:

Apb_01

Apb_07

Apb_10

Apb_03

Advertisements

2 Gedanken zu “APB: Interview mit EJ Moreland, Design Lead von Realtime Worlds

Sag was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s