ǃXóõ: Die komplizierteste Sprache der Welt

Wir sind im Moment mit der Linux-Distribution Ubuntu beschäftigt und testen den neuen Release 9.1 9.10, den Karmic Koala. Weil wir auf DRS3 über Ubuntu nicht reden können, ohne den Namen zu erklären, sind wir auf das Thema der Klicklaute in südafrikanischen Sprachen gestossen (Ubuntu kommt aus Xhosa, einer der Amtssprachen in Südafrika).

Dass ich die Wikipedia liebe, habe ich hier ja schon mitgeteilt; zu diesem Thema war sie wie immer äusserst hilfreich. So findet man eine umfassende Übersicht der wichtigsten Klicklaute, inklusive Aussprache-Hilfen. Es gibt im wesentlichen fünf, phonetisch anders geschrieben und anders ausgesprochen:

  • ǀ (single pipe): Diesen Laut kennen wir auch, es ist das spitze Ts, ts!, zwischen Lippen, das wir machen, wenn wir jemanden tadeln.
  • ǁ (double pipe): Auch den kennen wir, das Schnalzen seitlich im Mund, wenn man ein Pferd bewegen will.
  • ʘ: Das enspricht ungefähr einem Küsschen in die Luft.
  • !: Hier wird die Zunge abrupt von der Munddecke nach unten gezogen und gleichzeitig der Mund geöffnet. Auch den können wir.
  • ǂ: Ähnlich wie !, aber mit flacher Zunge und sanfter, gleich erzeugt wie !, vom Klang her aber näher bei ǀ, dem Ts, ts.

Click consonant (Wikipedia)

Xhosa als Beispiel ist eine Sprache, die selber schon mit einem Klicklaut beginnt, und zwar dem ǁ, also dem Pferdeschnalzen.

Photo1

Foto: Gertrud Boden

Soweit so gut, denkt man. Klicklaute als Konsonanten verwenden, warum nicht. Und wir kennen diese Laute alle auch, können sie auch aussprechen, sie haben aber halt eine Bedeutung ausserhalb von Wörtern.

Und dann stosse ich auf die Sprache ǃXóõ (oder einfacher Taa). Eine Sprache, die schon mit zwei Klicklauten nacheinander beginnt, muss es in sich haben! Und tatsächlich:  ǃXóõ enthält 20 bis 40 Klicklaute (je nach Zählung), als Teil von zwischen 60 und 90 Konsonanten und mindestens 20 Vokalen. Wow!

Taa language (Wikipedia)
Taa (Dokumentation bedrohter Sprachen)
!Xóõ (Ethnologue)
!Xóõ (UCLA Phonetics Lab Archive)

Die Sprache wird von nur noch 4200 Menschen gesprochen, die meisten davon im Westen von Botswana, einige noch im angrenzenden Namibia. Ich habe lange nach einem Beispiel gesucht, damit man sich anhören kann, wie diese Sprache klingt, und bin schliesslich im Phonetics Lab Archive der UCLA fündig geworden:


Nmn Story 1972 01 by Ucla Phonetics Archive

In dieser Aufnahme von 1972 erzählt ein Buschmann eine Geschichte in ǃXóõ; wir hören sie zuerst auf Englisch, damit man weiss, worum es geht. Ab 2:45 gehts dann los in ǃXóõ. Eine Fabel rund um die Jagd: Offenbar gilt man als Buschmann schon als Weisser, wenn man Fleisch kauft, statt es selber zu jagen. Wer hört alle zwanzig verschiedenen Klicks?

Update:
Nur so zum Vergleich: Rätoromanisch sprechen ca. 60’000 Personen (gemäss Volkszählung 2000). Die lediglich viertausend ǃXóõ-Sprecher teilen sich ausserdem noch in einen West- und einen Ost-Dialekt auf.
Advertisements

2 Gedanken zu “ǃXóõ: Die komplizierteste Sprache der Welt

Sag was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s