Vom Touristen zum Monster in «Far Cry 3»

«Jede leit mal gärn sy blutti Seel i wysse Sand», wusste schon Peter Reber, und das sagen sich auch Jason Brody und seine Extremsport-Party-Freunde. Doch statt auf dem tropischen Rook Island den Palmenstrand zu geniessen, muss sich Jason gegen Menschenhändler wehren.

01
Meine Game-Kritik auf srf.ch

«Auf der Insel beginnt seine Transformation vom Schnösel zum Monster. Das ist das erzählerische Fundament von «Far Cry 3» – ein verwöhnter junger Mann auf der Sonnenseite des Lebens, der plötzlich ins Dunkel gezogen wird. Der doch nur seine Freunde retten will, dafür aber immer mehr Tiere und Menschen tötet. Und der das bald nicht mehr widerwillig tut, sondern Gefallen daran findet, das Adrenalin und die Macht über Leben und Tod zu geniessen beginnt.»

Solange ich euch noch keinen Ersatz-RSS-Feed bieten kann, versuche ich, hier Querverweise zu posten.
Advertisements

Sag was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s