Inkompetente Fleischfresser

Bobsburgers_article3

Schön, dass das mal einer sagt. Peter Rásony schreibt in der NZZ: «Wegen der grossen Preisdifferenz zwischen Pferde- und Rindfleisch ist der Anreiz zum Täuschen gross. Erleichtert wird dies durch die Inkompetenz der Konsumenten. In den letzten 40 Jahren hat sich der Verbrauch von rohem Rindfleisch in Grossbritannien halbiert, aber von Fleisch in Fertigprodukten fast versechsfacht. Mit ihrer Bequemlichkeit haben die Konsumenten die Kontrolle darüber, was sie essen, verloren.»

Wenn man nun verstärkte Kontrollen fordert und von missbrauchtem Vertrauen labert, fördert man exakt diese Inkompetenz. Und delegiert die Verantwortung dafür, was die Menschen in sich reinschaufeln. Hey, Tiefkühllasagne-Käufer! Du hättest ja auch beim Metzger leckeres Rindfleisch aus lokaler Produktion kaufen und selber kochen können. Stattdessen hast du nun Schweine-Anus und Pferde-Pimmel im Mund. Mmm! Mein Mitgefühl hält sich in Grenzen.

Apropos Anus: Den grossartigen Cartoon «Bob’s Burgers» habe ich eben entdeckt, und da malt Lindas Schwester jede Menge After («Art Crawl»). Und natürlich wird auch die Fleischfrage besprochen, in Person von Moolissa, einem Rind mit blonder Perrücke («Sacred Cow»). Schauen!
Advertisements

Sag was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s